MODERATION UND MEDIATION IM  VERFAHREN DER UMWELTVERTRÄGLICHKEITSSTUDIE (UVS) - ORTSUMGEHUNG B5NEU - GEESTHACHT

Auftraggeber:
Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein
Niederlassung Lübeck
Herr Dipl.-Ing. Hoffmann
Jerusalemsberg 9  
23568 Lübeck

Das Straßenbauamt Lübeck führt in Zusammenarbeit mit der Stadt Geesthacht eine Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) für die Straßenbauplanung B5neu durch. Die europaweite  Ausschreibung und die Durchführung der Planung erfordert eine Koordination des Planungsverfahrens und Vermittlerfunktion zu den Beteiligten.

Ziel ist es, die Öffentlichkeit, die organisierten gesellschaftlichen Gruppen, die benachbarten Kommunen und Träger öffentlicher Belange frühzeitig an der Entscheidungsfindung zu beteiligen. Analog zum vorsorgenden Umweltschutz sollen Entscheidungen möglich sein, die nicht zu Konflikten eskalieren. Die frühzeitige Zusammenführung von unterschiedlichen Sichtweisen, Interessen und Funktionen führt zu Zustimmung, Einstellungsänderungen und Kompromissen bei den Teilnehmern.

Damit ist die Möglichkeit für die Behördenvertreter gegeben, die Sorgen und Belange der betroffenen Bevölkerung und die Interessen der verschiedenen Gruppen kennenzulernen und in der Planung zu berücksichtigen.






Top | grundmann@as-grundmann.de 0531 6 17 16 04